PeterHärtling

Unser Namensgeber:     Peter Härtling

 

Vor über 20 Jahren hatte unsere Schulgemeinschaft den Wunsch entwickelt und auch in der Schulkonferenz einen entsprechenden Beschluss gefasst, für die damalige „Schule für Erziehungshilfe – Primarstufe – Aachen“ zu beantragen, diese nach dem Schriftsteller und Kinderbuchautoren Peter Härtling zu benennen. Dies war zu seinen Lebzeiten aber leider nicht umsetzbar, da die Benennung öffentlicher Gebäude nach noch lebenden Personen der Zeitgeschichte in Aachen nicht vorgesehen ist.

 

Die Idee war dadurch entstanden, dass Peter Härtling als ein Vertreter der realistischen Kinderliteratur in seinen Kinder –und Jugendbüchern immer wieder Lebenssituationen von Kindern aufgegriffen hat, wie sie im Alltag besonders auch unserer Schüler und Schülerinnen zu finden sind. Er griff diese Lebensumstände und – themen immer so auf, dass er Möglichkeiten zur Reflexion, zum Verständnis für sich und andere Kinder, zum Erkennen gesellschaftlicher Zusammenhänge und zur Entwicklung von Selbstbewusstsein und solidarischem Miteinander vermittelte.

Noch in seinem letzten kurz vor seinem Tod veröffentlichten Jugendbuch „Djadi der Flüchtlingsjunge“ setzte er diese schriftstellerische Arbeit bezogen auf ein sehr aktuelles Thema fort.

Sehr häufig haben wir mit unseren Kindern die Bücher „Das war der Hirbel“, „Oma“, „Theo haut ab“ und besonders „Ben liebt Anna“ gelesen. Auch wenn natürlich eine Vielzahl von Kinderbüchern anderer Autorinnen und Autoren in der Lesekultur unserer Schule inzwischen einen festen Platz haben, gehören die Bücher von Peter Härtling immer noch dazu.

 

Vor gut 20 Jahren hatte unsere damalige Schulleiterin, Frau Sommer, die Gelegenheit, Herrn Härtling anlässlich einer Lesung in Aachen kennen zu lernen und auf den Wunsch, unsere Schule möge nach ihm benannt werden, anzusprechen.

Er reagierte damals sehr erfreut und offen und bot auch an, zunächst eine Patenschaft für unsere Schule zu übernehmen.

Diese führte er bis zu seinem Tod und immer wieder gab es auch Briefkontakte, zuletzt noch anlässlich seines 80. Geburtstags und aufgrund der Nachfrage unseres Fördervereins, ob seine Geschichte „Der andere Fundevogel“ zur Namensgebung des Vereins ebenfalls Pate stehen könnte. In dieser Geschichte wird ein Grimmsches Märchenmotiv aufgenommen und mit Bezug auf die Lebenssituation von Kindern in der Nachkriegszeit werden  Chancen von Solidarität und gegenseitiger Hilfe deutlich. Herr Härtling war gerne damit einverstanden, dass der bisher unter dem Namen „Verein für Erziehungshilfe“ tätige Förderverein sich mit der Bezeichnung „Fundevogel“ auf seinen Text bezieht.

 

Nun freuen wir uns, inzwischen „Peter Härtling Schule“ heißen zu dürfen – und möchten damit auch das Andenken an den Schriftsteller, Kinderbuchautoren und langjährigen Paten unserer Schule in lebendiger Erinnerung halten.

 

Unter www.haertling.de finden Sie weiterhin noch die Homepage des Autoren, geboren am 13.11.1933, verstorben am 10.7.2017.

Folgender Artikel der Aachener Nachrichten vom 27.11.2018 vermittelt Ihnen ebenfalls einige Einblicke: